Pflege und
Erste Hilfe
Previous
Next
Previous
Next
Bild Augenprothese aus Glas
Schriftgrösse

 

 

Augenprothesen aus Glas oder Kunststoff bedürfen unterschiedlicher Pflege.

 

Behandlung und Reinigung der Augenprothesen
aus Glas:

 

Die Prothese sollte einmal am Tag mit sauberem, lauwarmen Wasser gründlich gereinigt werden. Von heißem oder zu kaltem Wasser ist dringend abzuraten, ebenso von der Behandlung mit ätzender Flüssigkeit oder mit harten Gegenständen.

 

Bei hartnäckigen Verschmutzungen können vom Ocularisten empfohlene Reinigungsmittel verwendet werden.

 

Nach der Reinigung wird die Prothese gründlich abgespült und mit einem weichen Papiertuch abgetrocknet. Die verbliebenen Verunreinigungen werden so entfernt. Danach wird die Prothese in angefeuchtetem Zustand eingesetzt.

 

Wird das Kunstauge nicht getragen, sollte es in einem geschlossenen Behälter trocken aufbewahrt werden.

 

Ob die Prothese bei Tag und bei Nacht getragen werden kann, sollte von Fall zu Fall in Absprache mit dem Ocularisten geklärt werden.


Pflegeinformationen für Augenprothesen aus Kunststoff


Bild Augenprothese aus kuststoff

 

 

Augenprothesen aus Glas oder Kunststoff bedürfen unterschiedlicher Pflege.

 

Behandlung und Reinigung der Augenprothesen
aus Kunststoff
:

 

Die Prothese kann dauernd getragen werden und sollte nur einmal pro Monat zur Reinigung herausgenommen werden.

 

Nachdem die Prothese aus der Augenhöhle entfernt wurde, wird sie mit einem pH-neutralen Babyshampoo durch gründliches Reiben zwischen den Fingern gereinigt.
Die Wassertemperatur kann beliebig gewählt werden.

 

Danach wird sie mit klarem Wasser abgespült und wieder in die Augenhöhle eingesetzt oder in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt.



Pflegeinformationen für Augenprothesen aus Glas












 

     
  1 Auge 1
     
  2 Auge 2
     
  3 Auge 3
     
4 Auge 4
     
  5 Auge 5

 

 

Das Einsetzen und Herausnehmen Ihrer Augenprothese:
Mit etwas Übung geht es ganz leicht.

 

Gründliches Händewaschen ist absolut notwendig, bevor die Prothese mit den Fingern berührt wird.

 

Zur Vermeidung von Beschädigungen sollte das Einsetzen und Herausnehmen des künstlichen Auges grundsätzlich über einer weichen Unterlage (z.B. Handtuch) erfolgen. Zu vermeiden ist das Hantieren über dem Waschbecken, über Fliesen und Steinböden. Augenprothesen werden durch Kratzer beschädigt, Prothesen aus Glas können zerbrechen.

 

Am Anfang mag das Einsetzen der Prothese noch ein wenig ungewohnt vorkommen, aber mit etwas Übung geht es ganz leicht. Sollten dennoch Schwierigkeiten auftauchen, ist es notwendig den Rat des Ocularisten einzuholen.

 

 

Das Einsetzen der Augenprothese:

 

(1) Die Augenprothese anfeuchten.
(2) Die linke Hand zieht das obere Lid nach oben und die rechte Hand legt die Augenprothese auf das untere Lid.
(3) Die Augenprothese so weit wie möglich nach oben in die Augenhöhle schieben.
(4) Mit der linken Hand die Augenprothese in dieser Lage halten und das Augenlid mit der rechten Hand hervorziehen.
(5) Die Augenprothese schiebt sich nun selbständig in die richtige Position.
 















 

     
  6 Auge 6
     
  7 Auge 7
     
     
8 Auge 8

 

 

Das Herausnehmen der Augenprothese:

 

(6) Blick nach oben richten und den linken Zeigefinger auf die Augenprothese legen.
leer
(7) Mit dem rechten Zeigefinger auf den Unterlidrand fassen und das Lid hinter den unteren Rand der Prothese drücken.
leer
(8) Oder: Ein stumpfes Stäbchen hinter den unteren Rand der Augenprothese schieben und die Prothese herausheben. (Das Stäbchen können Sie bei Ihrem Ocularisten erhalten).
leer  









 
  Druckansicht
Download




 

 

Was tun, wenn Sie trotz aller Vorsichtsmassnahmen Probleme mit Ihrer Augenprothese bekommen?

 

Wenn die Augenprothese beschädigt ist:
Die Reparatur einer Prothese aus Glas ist nicht möglich. Beschädigte Augenprothesen aus Glas dürfen nicht mehr eingesetzt werden. Es besteht Verletzungsgefahr. Eine Augenprothese aus Kunststoff kann unter Umständen überarbeitet oder nachpoliert werden. Das kann nur Ihr Ocularist entscheiden.

 

Wenn die Glasprothese zerbrochen ist:
Sammeln Sie alle Scherben ein und bringen Sie die Bruchstücke als Vorlage für eine Neuanfertigung zu Ihrem Ocularisten.

 

Bei Entzündungen der Augenhöhle:
Ursachen für Entzündungen sind zum Beispiel mangelnder Lidschluss oder zu langes Tragen der Augenprothese. Oberflächenablagerungen, Kratzer, rauhe Stellen, aber auch Umwelteinflüsse können Reizungen und Entzündungen der Augenhöhle begünstigen. Setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Augenarzt oder Ocularisten in Verbindung.

 

Bei Verlust der Augenprothese:
Da hilft nur eines: Setzen Sie sich sofort mit Ihrem Ocularisten in Verbindung, damit eine neue Prothese gefertigt werden kann.

 

In jedem Fall und bei jeder Schwierigkeit:
Ihr Augenarzt und Ihr Ocularist sind die einzigen kompetenten Gesprächspartner für jede Art der Hilfe.